[bieneh.de] - Bürgerinitiative ...

sonstige archivierte Protokolle und Unterlagen:

Gesetze, Verordnungen, Berichte, Pläne usw.:
Unterlagen zur Lärmaktionsplanung 2013 im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit:
Planungsinhalte:
Lärmaktionsplanung der 2. Stufe, Endbericht 2014 -ENTWURF-
Lärmaktionsplanung der 2. Stufe, Anlage Kostenschätzung
Schulentwicklungsplan für Pinneberg vom Dezember 2007:
Schulentwicklungsplan Kreis Pinneberg / Region Pinneberg und Umgebung / -Teilbereich Pinneberg-
Lärmminderungsplanung der Stadt Pinneberg
Ballungsraum Hamburg Nordwest
Lärmkartierung nach EG-Umgebungslärmrichtlinie
Anlage 1a: Lageplan Straßenverkehr 2006
Anlage 1b: Isophonenkarte LDEN Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1c: Isophonenkarte LNight Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1d: Isophonenkarte LDEN Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 1e: Isophonenkarte LNight Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 1f: überschreitungskarte LDEN >65 dB(A) Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1g: überschreitungskarte LNight >55 dB(A) Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1h: überschreitungskarte LDEN >65 dB(A) Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 1i: überschreitungskarte LNight >55 dB(A) Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 1j: Belastetenkarte LDEN >65 dB(A) Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1k: Belastetenkarte LNight >55 dB(A) Straßenverkehr 2006, alle Straßen
Anlage 1l: Belastetenkarte LDEN >65 dB(A) Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 1m: Belastetenkarte LNight >55 dB(A) Straßenverkehr 2006, Hauptverkehrsstraßen
Anlage 2: Schienenverkehr wird durch Eisenbahnbundesamt vorgelegt
Anlage 3a: Lageplan Gewerbe 2006
Anlage 3b: Isophonenkarte LDEN Gewerbe 2006
Anlage 3c: Isophonenkarte LNight Gewerbe 2006
Anlage 3d: überschreitungskarte LDEN >60 dB(A) Gewerbe 2006
Anlage 3e: überschreitungskarte LNight >50 dB(A) Gewerbe 2006
Anlage 3f: Belastetenkarte LDEN >60 dB(A) Gewerbe 2006
Anlage 3g: Belastetenkarte LNight >50 dB(A) Gewerbe 2006
Tabellenteil – nach Dateinamenkonventionen des Staatlichen Umweltamtes Kiel 
A. Belastetentabellen 
- S56039aA.xls, Lärmart Straßenlärm, Belastete auf alle Gebäudefassaden verteilt 
- S56039aL.xls, Lärmart Straßenlärm, Stärkste lärmbelastete Gebäudefassade (nach Richtlinie 2002/49/EG)
- S56039bA.xls, Lärmart IVU-Anlagen-/Hafenlärm, Belastete auf alle Gebäudefassaden verteilt: Sonstiges Gewerbe
- S56039bL.xls, Lärmart IVU-Anlagen-/Hafenlärm, Stärkste lärmbelastete Gebäudefassade 
  (nach Richtlinie 2002/49/EG): Sonstiges Gewerbe
- S56039aF.xls, Lärmart Straßenlärm, Von Umgebungslärm belastete Fläche (qkm) 
  und geschätzte Zahl der Wohnungen, Schulen und Krankenhäuser - LDEN (24 Stunden)
- S56039bF.xls, Lärmart IVU-Anlagen-/Hafenlärm, Von Umgebungslärm belastete Fläche (qkm) 
  und geschätzte Zahl der Wohnungen, Schulen und Krankenhäuser - LDEN (24 Stunden): Sonstiges Gewerbe
B. Tabellen zur Beschreibung der Umgebung
- S56039.xls, Beschreibung der Umgebung
- S56039a.xls, Beschreibung der Straßen
- S56039b.xls, Beschreibung der IVU-Anlagen/Häfen, Gewerbe
Vogelschutz-Richtlinie
Richtlinie 79/409/EWG des Rates vom 2. April 1979
über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten
Anhang 1
Anhang 2
Anhang 3
FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie)
Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992
zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen
Anhang 1
Natürliche Lebensraumtypen von gemeinschaftlichem Interesse,
für deren Erhaltung besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen
Anhang 2
Tier- und Pflanzenarten von gemeinschaftlichem Interesse,
für deren Erhaltung besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen
Anhang 3
Kriterien zur Auswahl der Gebiete, die als Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung bestimmt
und als besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden könnten
Anhang 4
Streng zu schützende Tier- und Pflanzenarten von gemeinschaftlichem Interesse
Anhang 5
Tier- und Pflanzenarten von gemeinschaftlichem Interesse,
deren Entnahme aus der Natur und Nutzung
Gegenstand von Verwaltungsmaßnahmen sein können
Interpretationshilfe zu Artikel 6
Methodik-Leitlinien zu Artikel 6 Absatz 3 und 4
Gesetze über Naturschutz und Landschaftspflege:
Bundesnaturschutzgesetz BNatSchG
Fassung vom 25.03.2002
Fassung vom 29.07.2009
Landesnaturschutzgesetz LNatSchG
Fassung vom 18.07.2003
Fassung vom 06.03.2007
Fassung vom 24.02.2010
Landeswaldgesetz LWaldG
Fassung vom 05.12.2004
Einzelhandelsentwicklungskonzept für Pinneberg:
Das Konzept als Anhang der Beschlussvorlage 06/138 vom 31.05.06
Zeichnerische Darstellung
Verkehrsentwicklungsplan Pinneberg vom Mai 2006:
aktualisierte Fassung: Prognose 2020; Anteile im Schwerverkehr
Anhang 1.1:   Verkehrsbelastungen - Analyse 2006 - Nord
Anhang 1.1a: Verkehrsbelastungen - Analyse 2006 - Süd
Anhang 1.2:   Differenz Analyse 2006 zu 2002 - Nord
Anhang 1.2a: Differenz Analyse 2006 zu 2002 - Süd
Anhang 1.3.1:   Planfall 0 - Verkehrsbelastungen 2020 - Nord
Anhang 1.3.1a: Planfall 0 - Verkehrsbelastungen 2020 - Süd
Anhang 1.3.2:   Planfall 0 - Verkehrsbelastungen 2020 - mit Erschließung Müssentwiete
Anhang 1.4:   Differenz Planfall 0 zu Analyse 2006 - Nord
Anhang 1.4a: Differenz Planfall 0 zu Analyse 2006 - Süd
Anhang 1.5:   Planfall 1 - Verkehrsbelastungen 2020 - Nord
Anhang 1.5a: Planfall 1 - Verkehrsbelastungen 2020 - Süd
Anhang 1.6:   Differenz Planfall 1 zu Planfall 0 - Nord
Anhang 1.6a: Differenz Planfall 1 zu Planfall 0 - Süd
Anhang 1.7:   Planfall 2 - Verkehrsbelastungen 2020 - Nord
Anhang 1.7a: Planfall 2 - Verkehrsbelastungen 2020 - Süd
Anhang 1.8:   Differenz Planfall 2 zu Planfall 0 - Nord
Anhang 1.8a: Differenz Planfall 2 zu Planfall 0 - Süd
Anhang 1.9:   Planfall 3 - Verkehrsbelastungen 2020 - Nord
Anhang 1.9a: Planfall 3 - Verkehrsbelastungen 2020 - Süd
Anhang 1.10: Differenz Planfall 3 zu Planfall 0 - Nord
Anhang 1.10: Differenz Planfall 3 zu Planfall 0 - Süd
Sonstige Anhänge:
LKW Belastungen in 24 Stunden
LKW Belastungen von 6 bis 18 Uhr
LKW Belastungen von 18 bis 22 Uhr
LKW Belastungen von 22 bis 6 Uhr
LKW Belastungen - DTV-Anteile
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Elmshorner Straße
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Ossenpadd
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Müssentwiete
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Prisdorfer Straße
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Am Hafen
Verkehrsbelastung der Kreuzung Westumgehung - Mühlenstraße
Stadtentwicklungskonzept: Stadt - Landschaft - Pinneberg 2020 vom 24.05.2006:
Vielleicht werden unsere Städte irgendwann aussehen wie Gärten
Gemeindeordnung für Schleswig Holstein:
Neue Fassung vom 28.02.2003
Neue Fassung vom 28.02.2003 mit Änderungen seit 2002
Neue Fassung vom 28.02.2003 / Stand: 12.10.2007
Geschäftsordnung für die Ratsversammlung der Stadt Pinneberg vom 29.08.1991:
Neue Fassung vom 01.12.2005
Hauptsatzung der Stadt Pinneberg vom 24.03.1998:
Fassung vom 03.06.2003
Neue Fassung vom 01.08.2007
Stadtentwicklungsprogramm für Pinneberg von 1994:
Neue Fassung vom 13.07.2005
Originalfassung vom September 1994:
Seite 01 bis 30
Seite 31 bis 50
Seite 51 bis 58 und Anhang
Strukturbericht für Pinneberg:
Strukturbericht Stand Juni 2005
Wohnraumversorgungskonzept für Pinneberg:
Zwischenbericht vom 28.06.2005
Endgültige Fassung vom Januar 2006:
Abbildung 12 / Stadtbereiche in Pinneberg
Abbildung 19 / Stadtbereich Ratsberg
Abbildung 20 / Stadtbereich Zentrum
Abbildung 21 / Stadtbereich Zentrum (Detailvergrößerung)
Abbildung 22 / Stadtbereich Thesdorf
Abbildung 23 / Stadtbereich Quellental
Abbildung 24 / Stadtbereich Eggerstedt
Abbildung 25 / Stadtbereich Datum
Übersicht über Supermärkte Pinneberg:
Stadtplan mit Supermärkten vom 21.06.2005
Gesetze und Verordnungen zum Thema Lärm und Lärmschutz:
BImSchG (Bundes Immissions Schutz Gesetz) - Stand: 17.05.2013
Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch
Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge
16. BImSchV (Bundes Immissions Schutz Verordnung) - Stand: 19.09.2006
Verkehrslärmschutzverordnung
Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
39. BImSchV (Bundes Immissions Schutz Verordnung) - Stand: 02.08.2010
Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen
Neununddreißigste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
TA Lärm (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm) - Stand: 02.08.2010
Sechste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz
Brühl – Lärmminderungsplanung in der kommunalen Praxis
Unnötiger Luxus in Zeiten knapper Kassen oder sinnvolle Investition in die Zukunft?
Abhandlung von Helmut Wiesner Amt für Umwelt und Bauordnung, Brühl
Planungsvorschlag zur Eggerstedtkaserne von BIENEH und BUND vom 31.08.2004:
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8